mehr Bilder

 

 

Das Lichtklavier ist bespielbares Objekt und medien-
übergreifendes Musikinstrument.
Die Tasten des Lichtklaviers erzeugen Lichtimpulse, die mit Sinus-Oszillatoren in Klang übersetzt werden. Die Helligkeit bestimmt dabei die Lautstärke und ihre Position im Raum die Tonhöhe.

Die filigranen Klänge werden von der Umgebung und ihrer Lichtstimmung beeinflusst. Das Instrument vertont neben dem Spiel auf den Tasten auch seine Umgebung und ihre Lichtveränderungen.
Die Eigenschaften des Lichts –
wie Dimmbarkeit, Streuung und Interferenz – bestimmen den Klangcharakter wesentlich.